dies & darss

am

[Irgendwo auf dem Darss*. Freitagabend.]

[folienstern:] „Verflixt! Jetzt haben wir ganz vergessen, Fotos von unserem Grillabend für den Blog zu machen. Weder von den Würstchen noch von den Büffelsteaks.“

[kneteeis:] „Offensichtlich sind wir alle in Urlaubsstimmung. Ich habe ein Foto vom Pizzabrot. Das können wir wenigstens posten.“

Pizzabrot.

[Irgendwo auf dem Darss. Samstagmorgen.]

[folienstern:] „Boah, man kann das Meer heute fast gar nicht sehen!“

Nebelmeer.

[Etwas später. folienstern:] „Das große Mädchen und ich fahren heute nach Zingst, um das Buch abzuholen, das Ihr am Mittwoch in Ribnitz bestellt habt. Was macht Ihr alle?“

[kneteeis:] „Der große Junge und ich fahren auf den Markt nach Wieck. Wer mitmöchte, ist herzlich eingeladen.“

[Vater:] „Der kleine Junge und ich gehen Eis essen.“

[KM:] „Ich fahre mit auf den Markt.“


[Später am Samstagvormittag in Wieck.]

[GJ, KM:] „Gehen wir nach dem Einkaufen noch ins Café Fernblau und essen Kuchen?“

[kneteeis:] „Echt jetzt? Seid Ihr schon wieder hungrig?“

[GJ, KM:] „Ja!“

[Kurz darauf. GJ, KM:] „Wir nehmen von jedem Kuchen ein Stück, und dann teilen wir uns die, ja?“

[kneteeis:] „Klar, klingt super.“

[Kurz darauf. KM:] „Mir hat der Aprikosen-Johannisbeer-Streusel-Kuchen am besten geschmeckt!“

[GJ:] „Mir auch!“

[kneteeis:] „Mir auch!“

[GJ:] „Bei dem Sanddornkäsekuchen war der Boden am besten!“

[KM:] „Ja, den hätte man mit dem Waldbeerkuchen kombinieren müssen. Da konnte man ja nicht sehen, dass da Mohn im Boden war. Sonst hätten wir den nicht genommen.“

Kuchenauswahl.

[Samstagvormittag. Unterdessen in Zingst.]

[folienstern:] „So, das Buch haben wir.“

[GM:] „Gehen wir jetzt noch etwas bummeln?“

[folienstern:] „Klar. Und dann was essen? Oh, guck mal, da gibt’s Hundeeis!“

Hundeeis.

[GM:] „Guck mal, hier ist eine Ausstellung!“

[folienstern:] „Und da ist ein Baum, der aussieht wie ein Mensch.“

[Etwas später. folienstern:] „Hrmpf – das eine Café war ausnahmsweise zu, das zweite hatte noch nicht auf und beim dritten haben sie uns Salat mit Schafskäse statt gebackenem Schafskäse serviert. Danke, dass Du trotzdem nicht gemeckert hast! Wollen wir jetzt noch zu dem Schoko-Café gehen und da Milkshake trinken?“

[GM:] „Ja, okay.“


[Zurück in der Unterkunft. Samstagnachmittag.]

[GJ:] „Mami? Spielst Du mit mir ‚Fantastische Reiche‘?“

[kneteeis:] „Okay. Hier oben auf dem Sonnendeck?“

[GJ:] „Okay.“

‚Fantastische Reiche‘

[Samstagabend.]

[folienstern:] „Ach nee!“

[kneteeis:] „Was denn?“

[folienstern:] „Jetzt haben wir schon wieder vergessen, ein Foto vom Essen zu machen! Dabei war die Suppe superlecker, die wir aus den restlichen Büffelsteaks von gestern gekocht haben!“

[kneteeis:] „Ach Mist. Ja, die Suppe war superlecker.“

[folienstern:] „Mach doch ein Foto von den leeren Tellern!“

Suppe – weggelöffelt.

[Etwas später.]

[GM, GJ, KM:] „Gehen wir jetzt noch Kanu fahren?“

[folienstern:] „Klar! Wir hatten doch gestern besprochen, dass wir das jetzt jeden Abend machen wollen!“

[kneteeis:] „Ich setze mich oben aufs Sonnendeck und halte Ausschau, wann Ihr zurückkommt. Inzwischen lese ich noch etwas in einem von den Boddenkrimis…“


[GM:] „Mama, gehst Du noch mit mir an den Strand?“

[folienstern:] „Okay.“


[Sonntagmorgen.]

[kneteeis:] „Aufstehen, großer Junge! Du wolltest doch mit Brötchen formen, oder?“

[GJ:] „Au ja! Bin schon unterwegs!“

[Kurz darauf. GJ:] „Das Formen macht Spaß! Jetzt verstehe ich, wieso Du so gerne Brötchen machst!“


[Sonntagvormittag.]

[kneteeis:] „Wie ist es denn am Wasser heute?“

[folienstern:] „Das Wasser ist warm, aber die Strömung ist ganz schön stark, und der Wind ist kühl.“

[kneteeis:] „Hm. Na gut. Ich fahre trotzdem an den Strand. Wer kommt mit?“

[GM, GJ, KM:] „Wir alle!“

[Etwas später. GM, GJ, KM:] „Puh, das Wasser ist zwar warm, aber es ist ganz schön Strömung, und der Wind ist kalt…“

[kneteeis:] „Fahren wir noch zur Seebrücke?“

[GM, GJ:] „Ja!“

[KM:] „Ach nee – ich habe keine Maske dabei, und da sind bestimmt viele Leute. Ich fahre lieber nach Hause.“

[Kurz darauf an der Seebrücke. GM, GJ:] „Können wir uns ein Fischbrötchen kaufen?“

[kneteeis:] „Klar. Und dann setzen wir uns da vorne auf die Aussichtsplattform, ja?“

[Kurz darauf. GM:] „Guck mal! Da unten ist ein Häschen!“

[kneteeis:] „Ach wie süß! Guckt mal, wie das die Blumen auffrisst! Erst beißt es den Stengel ab, und dann zieht es den nach und nach in den Mund – mit der Blüte zum Schluss!“

[GJ, GM:] „Süß!“

[Kurz darauf. GJ:] „Komm, wir gucken noch die Fotos an, die hier ausgestellt sind. Das sind lauter Leute aus Prerow…“

Ausstellung (Fotos von Roman Schmidt, ‚Prerower Leben‘).

[Später am Sonntagnachmittag.]

[folienstern, Vater:] „Kleines Mädchen, kleiner Junge, wollen wir auch noch zu Seebrücke?“

[KJ:] „Eis essen?“

[Vater:] „Auch.“

[Etwas später. Vater:] „Oh – der Wind ist so stark, dass ich blauen Engel am Bein habe!“

[KJ:] „Aber nicht mit Absicht.“

[KM:] „Ich übe nochmal hangeln!“


* Für diejenigen, die unserem Blog nicht regelmäßig folgen: Der große Junge (GJ) lebt mit seiner Mutter (kneteeis) in Hamburg; das große Mädchen (GM) und das kleine Mädchen (KM) leben mit dem kleinen Jungen (KJ), ihrer Mutter (folienstern) und ihrem Vater in Berlin. Seit letzter Woche sind alle zusammen im Urlaub auf dem Darss. Alle Projekte, Produkte oder Veranstaltungen, die wir namentlich nennen oder verlinken, erwähnen wir, weil wir sie gut finden; wir erhalten dafür keinerlei materielle Vorteile.

Wir sind übrigens auch auf Instagram – natürlich als @nichtmitabsicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s