von frühstück, büchern und anderen leckereien

[Hamburg*. Samstag früh.] [folienstern:] „Wollen wir zum Frühstück rausgehen?“ [kneteeis:] „Klar, gerne. Allerdings müssen wir bestimmt bis neun Uhr warten, ehe irgendein Café hier aufmacht.“

#12von12 im oktober

[Für diejenigen, die unserem Blog nicht regelmäßig folgen: Der große Junge (GJ) lebt mit seiner Mutter (kneteeis) in Hamburg; das große Mädchen (GM) und das kleine Mädchen (KM) leben mit dem kleinen Jungen (KJ), ihrer Mutter (folienstern) und ihrem Vater in Berlin.] 1.-4. [Berlin. 5:45] [KM:] „Mama, der kleine Junge hat heute Geburtstag! Gibt es…

eigentlich geht’s (fast) nur um essen

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Möchtest Du auch einen Toast zum Frühstück?“ [GJ:] „Au ja! Gerne!“ [Etwas später. GJ:] „Mami, ich bin sattmatt.“

eu wie eule, e wie ernte, l wie lego und lehm

[Berlin*. Samstagmorgen vor dem Frühstück. Das kleine Mädchen rezitiert seine Hausaufgaben.] [KM:] „Mama, hör‘ mal, ich kann den gelben Turm ganz schnell:] „J wie Jacke, H wie Hut, …“ [sagt den Turm aus der Anlauttabelle sehr schnell auf.]