schwarzweiß & bunt am zweiten advent

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Guck mal, Mami: Ist Dir schon mal aufgefallen, dass das Sitzmuster in der U-Bahn aussieht, als wären da Männchen drauf?“ [kneteeis:] „Stimmt! Ich finde, das sieht aus wie ein bärtiger Zwerg, der sich eine Hand vor die Stirn schlägt.“

erster advent

[Berlin*. Samstagmorgen.] [Sehr früh. Vater:] „Ach, Du bist das – ich dachte schon, unsere Nachbarn hätten auf der Baustelle was gemacht.“ [folienstern:] „Nee, sorry – ich war so früh wach und habe die Tischplatte in der Waschküche fertig beklebt & angefangen, die Schranktüren zu schleifen. Dann streiche ich die.“

falttisch auf dem weihnachtsmarkt

[Berlin*. Samstagmorgen.] [KM: ] „Ich bin fast durch mit meinem Buch für den Lesewettbewerb. Guck mal, wie ich lese!“ [Hamburg. Samstagmittag.] [GJ:] „Endlich wieder Weihnachtsmarkt!“ [kneteeis:] „Ja, schön, oder? Mal gucken, wie lange noch…“ [Berlin. Samstagmittag.] [folienstern:] „Also – die Matratze räumen wir zur Seite, wir besorgen noch von der grünen Wiese – und dann könnt Ihr…

erneut entführt

[Kiel*. Freitagabend.] [folienstern:] „Ha, die neuen Pullover von Willer gefallen mir sehr gut. Davon ziehe ich morgen gleich einen zum Vortrag an. Jetzt esse ich noch was und gucke die Sachen für morgen nochmal an. Der Vietnamese da sieht gut aus!“

brüderchen gesucht

[Berlin*. Freitagabend. KM:] „Wo wart Ihr nochmal?“ [folienstern:] „Im Neuen Museum. Da, wo die Nofretete steht. Wusstet Ihr, dass es dazu auch einen Kopf von Echnaton gibt? Der ist eigentlich auch ziemlich cool.“

erst geknöpft, dann gefangen…

[Hamburg*. Freitagnachmittag.] [GJ:] „In Sport spielen wir jetzt übrigens Tischtennis.“ [kneteeis:] „Ach ja? Und wie lief das?“ [GJ:] „Meine Bälle sind immer überall hingeflogen…“

mit sprachassistenz zum blumenraten

[Hamburg*. Freitagabend im Carsharing-Auto.] [GJ:] „Freitags abends sind immer besonders viele Moias unterwegs…“ [Sprachassistent:] „Ich suche Eiscafés in der Nähe!“

reiseerlebnisse & eisproduktion

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Ich mache jetzt noch einen Wettbewerb mit dem Quartett vom ITS Weltkongress: Es spielen immer zwei Verkehrsmittel gegeneinander, und wer mehr Punkte hat, kommt weiter.“ [kneteeis:] „Na, dann los!“

#12von12 im Oktober

[1. Süddeutschland*. SEHR früh. KJ:] „Kommt Ihr jetzt endlich und singt?“ [folienstern:] „Es ist noch mitten in der Nacht. Wir singen erst um sechs Uhr.“

arrivederci & grüß gott

[Venedig*. Freitagnachmittag.] [kneteeis:] „Ach, guck mal: Jetzt reicht die Schlange an San Marco nicht nach draußen. Wollen wir noch schnell rein, ehe wir wieder abfahren?“ [GJ:] „Ja, komm, das probieren wir!“