auf dem darss & #12von12 im juli

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „Können wir Dein Experiment von neulich jetzt weg tun?“ [GJ:] „Meinetwegen. Aber erst musst Du noch ein Foto machen.“

#12von12 im juni

1. [Hamburg*. 7:53 Uhr] [GJ:] „Mein Kunstwerk von gestern könnte man übrigens auch gut verwenden, um Geometrie zu machen.“ [kneteeis:] „Ach ja? Wie denn?“

ostern zuhause & #12von12 im april

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „Sehen wir uns jetzt noch den zweiten Teil von der Matthäuspassion an? Die ist nur noch bis morgen nachmittag im Online-Programm vom Hamburg Ballett, und heute wäre ja genau der richtige Tag dafür.“ [GJ:] „Oh ja! Im zweiten Teil kommt auch meine Lieblingsszene, wo die Tänzer sich abwechselnd als Kreuz tragen!“

#12von12 im dezember

1. [Hamburg*. 06:55] [GJ:] „Mama!!!“ [kneteeis:] „Was ist passiert?“ [GJ:] „Du hast im Adventskalender zwei Steine vergessen! Jetzt kann ich nicht weiterbauen!“

#12von12 im oktober: geburtstag & zauberbeute

[Berlin*. Freitagabend.] [GM, KM:] „Aber Ihr müsst uns früh wecken, damit wir dann für den kleinen Jungen das Geburtstagslied singen können!“ [folienstern:] „Machen wir. Der kleine Junge hat sich einen Herzkuchen und einen großen Kuchen gewünscht, die muss ich noch schnell backen.“

#12von12 im august

1. [Hamburg*. 06:55] [kneteeis:] „Mist!“ [GJ:] „Was ist denn passiert?“ [kneteeis:] „Ach Mensch, heute ist doch #12von12, und wir haben schon Melone, Cornflakes und Milch verschüttet und ich habe nichts davon fotografiert für den Blog!“

#12von12 vom darss

1. [Darss*. 07:25] [GM:] „Jetzt schneiden wir den Kuchen an, den wir gestern gebacken haben.“ [GJ, zeigt:] „Wir machen die Stücke so groß, ja?“ [kneteeis:] „Soll ich Euch helfen?“

#12von12 im juni (aus hamburg)

1. [Hamburg*. 07:25] [GJ:] „Du musst übrigens noch meinen Notentest unterschreiben.“ [kneteeis:] „Ach, habt Ihr den zurück bekommen? Zeig‘ mal! Oh, der war ja gar nicht einfach…“

#12von12 im mai – plus bonussamstag

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Und? Hast Du die Sachen rausgelegt, die Du für die Segelwoche mit Papa einpacken willst?“ [GJ:] „Ja! Liegt alles auf meinem Sofa!“ [kneteeis:] „Wie? Du meinst, das passt alles in den Rucksack?“