#12von12 im august

1. [Hamburg*. Mittwochabend 20:41 Uhr] [kneteeis:] „Oh, ich glaube, jetzt habe ich zu nah an den Fahrradbügeln geparkt. Kommst Du auf meiner Seite raus?“ [GJ:] „Nein, ich klettere durch den Kofferraum!“

#12von12 im februar

1. [Hamburg*. 7:45 Uhr] [kneteeis:] „Hihi, das ist eine lustige Karikatur im Abendblatt heute! Die fotografiere ich mal, damit ich sie nachher dem großen Jungen zeigen kann. Das passt ja zu seinem Märchen-Thema in Deutsch.“

#12von12 im januar

1. [Berlin*. 7:30 Uhr] [folienstern:] „Ha – diesmal ist das Roggenbrot fast nicht klitschig geworden!“ [GM:] „Schneidest Du mir noch eine Scheibe ab, Mama? Das ist sooo lecker!“

adventliches keks-geräume

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [GJ:] „Heute esse ich zum Frühstück ein gekochtes Ei und ein Brot mit Käse. Und vielleicht noch eine Tomate.“ [kneteeis:] „Aha?“

#12von12 im november

1. [Hamburg*. 6:28 Uhr] [kneteeis:] „Ah, heute ist #12von12! Vielleicht schaffen wir endlich mal wieder einen Blogbeitrag dazu! Ich fotografiere gleich mal mein Müsli…“

auf dem darss & #12von12 im juli

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „Können wir Dein Experiment von neulich jetzt weg tun?“ [GJ:] „Meinetwegen. Aber erst musst Du noch ein Foto machen.“

#12von12 im juni

1. [Hamburg*. 7:53 Uhr] [GJ:] „Mein Kunstwerk von gestern könnte man übrigens auch gut verwenden, um Geometrie zu machen.“ [kneteeis:] „Ach ja? Wie denn?“

ostern zuhause & #12von12 im april

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „Sehen wir uns jetzt noch den zweiten Teil von der Matthäuspassion an? Die ist nur noch bis morgen nachmittag im Online-Programm vom Hamburg Ballett, und heute wäre ja genau der richtige Tag dafür.“ [GJ:] „Oh ja! Im zweiten Teil kommt auch meine Lieblingsszene, wo die Tänzer sich abwechselnd als Kreuz tragen!“

#12von12 im dezember

1. [Hamburg*. 06:55] [GJ:] „Mama!!!“ [kneteeis:] „Was ist passiert?“ [GJ:] „Du hast im Adventskalender zwei Steine vergessen! Jetzt kann ich nicht weiterbauen!“