urlaubsende

[Wieck*. Freitagabend.] [folienstern:] „Kinder, deckt Ihr jetzt bitte den Tisch für das Abendessen?“ [GJ, GM, KM:] „Muss das sein?“ [kneteeis:] „Das haben wir für den Urlaub so verabredet. Wir machen das Essen; Ihr deckt den Tisch.“ [GM:] „Was gibt es denn?“

urlaub auf dem darss II

[Wieck*. Freitagabend.] [kneteeis:] „So, die Burger Buns sind fertig!“ [Vater:] „Die Patties sind auch fertig!“ [GJ, GM, KJ:] „Kann ich einen Hamburger?“ [folienstern:] „Wartet mal – das sieht so toll aus! Das fotografieren wir erst für den Blog: Hamburger zum Selbermachen!“

urlaub auf dem darss I

[Wieck*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Kommt Ihr zum Frühstück? Die Rosinenbrötchen sind fertig!“ [folienstern:] „Schon da! Oh, das sieht ja aus wie ein Gesicht!“ [GJ, GM, KM:] „Wir wollen auch Rosinenbrötchen!“ [KJ:] „Au!“

erdferkel am elbstrand und nixen im schwimmbad

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Also, hier ist der Plan für’s Wochenende: Heute fährst Du mit dem Patenonkel in den Kletterwald, nachher sehen wir zusammen das Spiel um Platz drei an, morgen fahren wir mit Deinen Schulfreunden an den Elbstrand, danach sehen wir zusammen mit Opi das Finale an, und dann fährst Du mit Opi zu ihm…

retrospektive auf den schwarzen wald

[Schwarzwald*. Morgens um 6:00. KM:] “Ich bin wach. Machen wir es wieder wie gestern?” [folienstern:] “Wie denn?” [KM:] “Na, ein Testfrühstück.” [folienstern:] “Ein Testfrühstück?”

ein wochenende in marburg

[Im Zug zwischen Hamburg und Marburg*. Freitagnachmittag.] [GJ:] „Was kann ich machen?“ [kneteeis:] „Guck‘ doch mal, was alles in Deinem Rucksack ist.“ [GJ:] „Oh, was ist das denn? Wow – ein neues Stickerheft!“

gereist, geradelt, gewonnen, gefärbt

[Südtirol*. Samstagmorgen beim Frühstück.] [GM:] „Ich möchte aber noch nicht abreisen.“ [folienstern:] „Hat’s Dir so gut gefallen? Wir können ja gucken, ob in zwei Jahren, wenn Ostern nicht so spät ist, noch ein Zimmer frei ist.“ [GM:] „Au ja, dann kann ich wieder Skifahren.“

geburtstag in indien

[Bylakuppe, Südindien*. Samstagmorgen, 6:30 Ortszeit.] [GJ:] „Ich konnte gar nicht schlafen vor lauter Aufregung!“ [kneteeis:] „Naja, jetzt ist es halb sieben. Jetzt kannst Du gucken, ob der Geburtstagsmann es bis nach Indien geschafft hat.“

„… dass man geld nicht essen kann.“

[Berlin*. Samstag morgen.] [folienstern:] „Ach Mensch, was ist denn da passiert?“ [KM:] „Mir ist der blaue Glitzer verschüttet. Und das Röhrchen ist kaputt. Aber nicht mit Absicht!“

dominus providebit

[Berlin*. Samstagmorgen, 7.00] [Vater:] „Guckt mal aus dem Fenster!“ [GM:] „Es schneit!!“ [KM:] „Komm, wir gehen raus!“