zug um zug ums linsengericht

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Spielen wir jetzt noch einmal ‚Zug um Zug‘?“ [kneteeis:] „Noch einmal?!“

mundschutz & aufräumen in venedig

[Hamburg*. Freitagnachmittag.] [GJ:] „Mama? Wir hatten heute noch nicht ‚Fach mit Mama‘. Weißt Du was? Heute machen wir das umgekehrt. Ich bringe Dir etwas bei. Und zwar basteln wir ein Haus für meine Maus, und ich sage Dir immer, was Du ausschneiden oder zusammenkleben sollst, ja?“

spielen, laufen, bauen, essen

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Spielen wir jetzt noch einmal Skyjo?“ [kneteeis:] „Klar, immer gerne.“ [GJ:] „Guck‘ mal: Ich lege mit meinen Karten ein Co für Corona-Virus!“

ein toast für hamlet

[Kopenhagen*. Freitagabend.] [kneteeis:] „Ach nee – irgendetwas ist mit unseren Karten für das Ballett heute abend wegen des Corona-Virus. Kannst Du das mal übersetzen?“ [Freundin:] „Moment… – Das Theater hat jede zweite Buchung storniert, damit der Zuschauerraum nicht so voll ist. Und unsere Buchungen gehören zu denen, die storniert wurden.“

esel streicheln & werwölfe besiegen

[Berlin*. Samstagmorgen.] [folienstern: „Kleines Mädchen, kannst Du mir vielleicht einen Tee machen?“ [KM:] „Ich lese jetzt nur noch schnell Willi Wiberg, dann stehe ich auf und hol Dir einen!“ [KJ:] „Liest Du mir vor?“

von blumen und kostümen

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „Was möchtest Du denn noch essen?“ [GJ:] „Gar nichts. Oder ich weiß nicht…“

auf den quark gekommen

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Was möchtst Du denn gerne zum Frühstück?“ [GJ:] „Ich möchte nicht frühstücken. Ich möchte lieber Hogwarts Battle Game 7 spielen.“

kuchenschlachten um catan

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „Viel Spaß bei der Kostümanprobe! Ich hole Dich hier in einer halben Stunde wieder ab!“ [GJ:] „Bis gleich! Ich warte dann drinnen im Bühneneingang, bis Du kommst.“ [Berlin. Samstagmorgen.] [KM:] „Hmm, Kuchen zum Frühstück!“ [folienstern:] „Vom Zeugnissefeiern war ja noch ganz schön viel über!“ [folienstern:] „Kleiner Junge, holst Du Dir noch einen…

alles streifen – oder was?

[Berlin*. Samstagvormittag.] [folienstern:] „Kleiner Junge, möchtest Du den Bademantel anziehen?“ [KJ:] „Okay. Ist das meiner?“