abgetaucht

[Berlin*. Sonntagmorgen.] [KJ:] „Mama! Guck‘, hier ist mein SEK-Hubschrauber! Den habe ich mit Oma zusammen gekauft. Gestern. Und die Polizeileute. Machst Du mir das Seil wieder ran? Und hier ist ein SEK-Dieb. Und jetzt gehe ich nach oben, wo alles Playmo ist, und spiele damit!“

oh tannenbaum

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „So, jetzt, da der große Junge bei Opi ist, kann ich in Ruhe anfangen, Panettone zu machen.“

allerlei weihnachtsgeschichten

[Berlin*. Samstagmorgen. folienstern:] „Kleiner Junge, kannst Du Papa mal bitte bitten, dass er mir einen Tee macht und das Buch über Kassel mitbringt?“ [KJ:] „Mama, Du brauchst nicht nach Tee zu schreien! Papa hat Dir schon einen gemacht.“

rätsel & kekse

[Berlin. Samstagmorgen.] [KM:] „Ich lese jetzt meinen Kalender.“ [GM:] „Kann ich mitgucken?“ [KM:] „Kannst Du. Mama, kannst Du uns helfen?“

krippen raus & türen auf

[Berlin*. Samstagmorgen.] [folienstern:] „So, jetzt schließen wir Euer Gepäck am Bahnhof ein und gehen noch kurz auf den Weihnachtsmarkt! Mist – dieses Fach ist zu groß.“ [Freundin:] „Dieses passt. Dann los jetzt.“ [folienstern:] „Ist der kleine Junge mit uns rausgekommen?“

obstsalat & aufräumstapel

[Berlin.* Samstagnachmittag.] [KM:] „Haben wir Äpfel? Und Bananen? Und Orange?“ [folienstern:] „Haben wir.“

panda mit mahler

[Berlin*. Samstagmorgen.] [KM:] „Ich spiele jetzt Klavier!“ [GM:] „Soll ich’s Dir beibringen?“ [KM:] „Oh ja, gerne. Das ist total praktisch, wenn ich zum Klavierlehrer nicht aus dem Haus muss!“