alles beginnt in bibliotheken

[Hamburg*. Samstagvormittag.] [kneteeis:] „So, jetzt müssen wir gleich los. Die Chinesisch-Werkstatt ist jetzt ja in der Zentralbibliothek am Hühnerposten, weil das Teehaus umgebaut wird. Da brauchen wir ein paar Minuten länger.“ [GJ:] „Ich will nicht zum Chinesisch gehen.“ [kneteeis:] „Wie bitte? Ich habe Dich doch gefragt, als ich Dich angemeldet habe? Jetzt hast Du keine…

entdeckertouren & erde putzen

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Können wir los zum Einkaufen?“ [GJ:] „Ich kann noch nicht. Ich muss noch das Deutsch-Arbeitsheft für das Au-Pair-Mädchen fertig machen.“ [kneteeis:] „Dauert das noch lange?“

burger im spieleschrank

[Hamburg. Samstagmorgen 6:20] [GJ:] „Guten Morgen, Mami! Ich bin schon wach!“ [kneteeis:] „Oh. Ich noch nicht. Darf ich noch ein bisschen weiterschlafen?“

#12von12 im januar

1. [Hamburg*. 6:59] [kneteeis:] „Ach je – heute ist 12von12. Ich mache mal ein Foto von den Obstabfällen von meinem Smoothie.“ [GJ:] „Was machst Du denn da?“ [kneteeis:] „Ich mache ein Foto von den Obstabfällen für meinen Smoothie für den Blog.“

her mit 2018!

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „So, jetzt sind alle Berliner wieder weg. Möchtest Du ein Ei zum Frühstück?“ [GJ:] „Ja, gerne!“ [kneteeis:] „Was für eins denn? Ein gekochtes? Ein gepoachtes? Ein gerührtes? Ein gespiegeltes?“

bald schon ist weihnacht

[Berlin*. Samstagmorgen.] [Vater:] „Jemand müsste in die Stadt fahren und Bücher verlängern.“ [folienstern:] „Och nee. Da habe ich jetzt echt keine Lust drauf.“ [GM:] „Mama, wir könnten doch fahren. Und dann gehen wir zu MyToys.“ [folienstern:] „Und machen was?“

überall erster advent

[Hamburg*. Freitagnachmittag am Dammtor-Bahnhof.] [GJ:] „Ich laufe einmal bis ganz vorne, okay?“ [kneteeis:] „Meinetwegen.“

ein fest – oder: das drumherum

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „So, Ihr zwei. Wollt Ihr noch den Käsekuchen für das Fest morgen backen?“ [GJ:] „Es ist doch schon gleich sieben Uhr, und heute ist Logo früher!“

spielen, spaß, spazieren & strand

[Berlin*. Samstagmorgen.] [folienstern:] „Kleiner Junge, möchtest Du auch ein Ei zum Frühstück?“ [KJ:] „Ja!“ [folienstern:] „Okay, dann mache ich mal zwei Eier.“

von frühstück, büchern und anderen leckereien

[Hamburg*. Samstag früh.] [folienstern:] „Wollen wir zum Frühstück rausgehen?“ [kneteeis:] „Klar, gerne. Allerdings müssen wir bestimmt bis neun Uhr warten, ehe irgendein Café hier aufmacht.“

#12von12 im oktober

[Für diejenigen, die unserem Blog nicht regelmäßig folgen: Der große Junge (GJ) lebt mit seiner Mutter (kneteeis) in Hamburg; das große Mädchen (GM) und das kleine Mädchen (KM) leben mit dem kleinen Jungen (KJ), ihrer Mutter (folienstern) und ihrem Vater in Berlin.] 1.-4. [Berlin. 5:45] [KM:] „Mama, der kleine Junge hat heute Geburtstag! Gibt es…

eu wie eule, e wie ernte, l wie lego und lehm

[Berlin*. Samstagmorgen vor dem Frühstück. Das kleine Mädchen rezitiert seine Hausaufgaben.] [KM:] „Mama, hör‘ mal, ich kann den gelben Turm ganz schnell:] „J wie Jacke, H wie Hut, …“ [sagt den Turm aus der Anlauttabelle sehr schnell auf.]