abgetaucht

[Berlin*. Sonntagmorgen.] [KJ:] „Mama! Guck‘, hier ist mein SEK-Hubschrauber! Den habe ich mit Oma zusammen gekauft. Gestern. Und die Polizeileute. Machst Du mir das Seil wieder ran? Und hier ist ein SEK-Dieb. Und jetzt gehe ich nach oben, wo alles Playmo ist, und spiele damit!“

oh tannenbaum

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „So, jetzt, da der große Junge bei Opi ist, kann ich in Ruhe anfangen, Panettone zu machen.“

rätsel & kekse

[Berlin. Samstagmorgen.] [KM:] „Ich lese jetzt meinen Kalender.“ [GM:] „Kann ich mitgucken?“ [KM:] „Kannst Du. Mama, kannst Du uns helfen?“

obstsalat & aufräumstapel

[Berlin.* Samstagnachmittag.] [KM:] „Haben wir Äpfel? Und Bananen? Und Orange?“ [folienstern:] „Haben wir.“

mauer weg & maus geflogen

[Berlin*. Samstagmorgen.] [folienstern:] „Ich hab‘ eine Idee, was wir zu 30 Jahre Mauerfall machen können! Wir fahren von hier den Mauerweg entlang bis zum Grenzübergang und dann gehen wir frühstücken.“ [Vater:] „Gute Idee. Dann können wir danach gleich einkaufen.“ [GM:] „Oh ja. Und die machen was voll Cooles an der Schule von kleinen Mädchen zum…

skater, tänzer, brötchenbastler

[Berlin*. Samstagmorgen.] [KJ:] „Ohhh, guckt mal, der Himmel ist ganz rosa. Gleich wird es dunkel!“ [folienstern:] „Gleich wird es hell. Aber stimmt, wenn die Sonne untergeht, sieht der Himmel auch manchmal rosa aus.“

#12von12 im oktober: geburtstag & zauberbeute

[Berlin*. Freitagabend.] [GM, KM:] „Aber Ihr müsst uns früh wecken, damit wir dann für den kleinen Jungen das Geburtstagslied singen können!“ [folienstern:] „Machen wir. Der kleine Junge hat sich einen Herzkuchen und einen großen Kuchen gewünscht, die muss ich noch schnell backen.“

weisse krähen & wäsche falten

[Berlin*. Samstagmorgen.] [folienstern*:] „Was machst Du denn da, kleiner Junge?“ [KJ:] „Ich decke den Tisch. Ein Becher für’s große Mädchen und einer für’s kleine Mädchen und einer für mich!“

geburtstag & klassenreise

[Hamburg*. Samstagvormittag.] [GJ:] „Mami? Kann ich jetzt mein Bett neu beziehen?“ [kneteeis:] „Wieso das denn?“