hamburger in berlin & berliner in hamburg

[Berlin*. Samstagmorgen.] [KJ:] „Ich lese. Ich lese. Guck‘ mal, da ist ein Feuermann. Der trägt eine Flasche.“ [folienstern:] „Oh stimmt.“ [KJ:] „Und der Feuermann zieht seine Jacke an.“ [folienstern:] „Mhm. Die anderen Feuerwehrmänner haben ihre Jacken ja schon an.“

warm genug für eis & spielplatz

[Hamburg*. Freitagabend in der Staatsoper.] [GJ:] „Da sind Oma und Opa! Kommt, wir gehen schnell hoch und bestellen etwas zu essen und zu trinken für die Pause!“ [Etwas später in der Pause. Opa:] „Und, welches Stück hat Dir bisher am besten gefallen?“ [GJ:] „Alle. Und ganz besonders das mit ‚Tra-la-la‘.“

#12von12 im februar

1. [Südlich von Frankfurt*. 07:32] [Rückblende. Montag, 11. Februar 2019] [22:32 kneteeis an folienstern per WhatsApp:] „Morgen ist #12von12. Wie sieht Dein Tag aus? Ich bin im Klientenkickoff…“ [23:10 folienstern an kneteeis:] „Ich bin ab 5:15 unterwegs. Ich bin für Auslassen.“ [23:14 kneteeis an folienstern:] „Och – Tag ab 5:15 und Kickoff klingt doch total…

vergessene hausaufgaben & anderer spass

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Mami, ich lese jetzt.“ [kneteeis:] „Aha?“ [GJ:] „Ja. Mir fehlen nur noch zwei Kapitel von Jim Knopf und der Wilden 13. Die lese ich jetzt noch, dann kann ich Montag früh ein neues Buch anfangen.“

feiern & nüsse knacken

[Berlin*. Sonntagmorgen] [folienstern:] „Ach nee, jetzt sind mir die ganzen Streusel für die Kuchen runtergefallen! Mist.“ [KM:] „Das war doch nicht mit Absicht! Komm, kleiner Junge, wir sammeln auf und essen sie. Du nur rosa und grün.“ [KJ:] „Ich rot?“

schwimmen, schauen, schnupfen, schlafen

[Süddeutschland. Samstagmorgen.] [KM:] „Gehen wir hier schwimmen? Da war ich schon mal, mit dem Dede!“ [GM:] „Ja, genau – guck mal, da ist Kai der Hai! Los, ich möchte ein Foto!“ [Kai der Hai:] „Hallo! Möchtest Du auch einen kleinen Hai?“

#12von12 im dezember

1. [Hamburg*. 06:55] [GJ:] „Mami? Ich bin schon angezogen. Ich mache dann das Tütchen von meinem Adventskalender auf, ja?“ [kneteeis:] „Klar. Ich muss eh‘ gleich in die Telefonkonferenz.“ [Etwas später. GJ:] „Mami! Guck‘ mal! Der Bus ist fertig!“

es adventet

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [GJ:] „Mami? Ich bin schon angezogen. Darf ich meinen Adventskalender aufmachen?“ [kneteeis:] „Wie – Du bist schon angezogen?“ [GJ:] „Ja! Das hatten wir doch so verabredet! Erst anziehen, dann Adventskalender.“