plötzlich advent

[Berlin*. Freitagnachmittag.] [folienstern:] „Krass, ich glaube, dass ist das erste Mal, dass ich in der neuen U-Bahn-Station an UdL bin!“

faust im gartenhaus

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „Ah, da ist ein Parkplatz! Irgendwie ist es diese Woche wieder voller geworden, nachdem es mit dem neuen Anwohnerparken erst besser war…“ [GJ:] „Oh, das ist ja direkt am Café Strauß! Können wir da jetzt etwas essen gehen?“

intermezzo auf usedom

[Autobahn*. Freitagnachmittag.KJ.] „Sind wir jetzt da?“ [folienstern] „Nur noch 20 Minuten!“ [30’ später. KJ:] “Wir sollten doch längst da sein!“

u-bahn nach hamburg

[Stockholm*. Freitagnachmittag.] [GJ:] „Wollen wir noch mal mit der U-Bahn fahren? Die Haltestellen sollen ja so interessant sein!“ [kneteeis:] „Meinetwegen gerne. Wo sollten wir denn aussteigen?“ [GJ:] „Ich würde sagen, wir fahren bis Kungsträdgården.“

carmen (nicht) in lübeck

[Lübeck*. Freitagabend. Kinder:] „Hunger!“ [folienstern:] „Wir könnten jetzt unten im Restaurant was essen?“ [Vater:] „Dann probiere ich mal das Rodicio.“

anbruch der kürbiszeit

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „Ich gucke noch etwas der #QueuefortheQueen** zu!“ [GJ:] „Echt? Was findest Du denn daran so interessant?“

2:1 auf dem rathausmarkt

[Berlin*. Freitagabend.] [folienstern:] „So, Tisch ist gedeckt. Wenn unsere Freunde kommen, kann es Essen geben. Die Großen fahren allerdings gleich weiter zum Konzert.“ [GM:] „Ha – dann sind wir in der Überzahl – acht zu zwei!“

zug um zug angemalt

[Berlin*. Samstagmorgen.] [GM:] „Mama, eigentlich könntest Du die Stufen auch so lassen, so abwechselnd. Ich finde das ganz cool.“ [folienstern:] „Hat was, das stimmt. Ich glaube, ich probiere es trotzdem überall weiß. Aber erstmal muss ich in den Baumarkt, die Farbe ist alle. Und danach gibt’s Frühstück.“

drei mal geburtstag

[Hamburg*. Freitagnachmittag.] [GM, GJ, KM, KJ:] „Wir stellen uns jetzt schon hin, damit wir gleich die ersten am Buffet sind, wenn Opi die Begrüßung fertig hat!“ [kneteeis:] „Na, Hauptsache Ihr lasst Opi etwas übrig. Es ist ja seine Geburtstagsfeier für seinen 80. Geburtstag im letzten Jahr und für seinen 3^4ten Geburtstag dieses Jahr!“

aufbruch in alle richtungen

[Fischland*. Freitagabend.] [folienstern:] „Das war ein richtig schöner, harmonischer Tag in Klockenhagen heute. Irgendwie passte das Wetter, das Essen und die Laune der Kinder!“ [kneteeis:] „Fand ich auch. Und ich habe sogar noch mein Yoda-Eis bekommen!“