auf den quark gekommen

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Was möchtst Du denn gerne zum Frühstück?“ [GJ:] „Ich möchte nicht frühstücken. Ich möchte lieber Hogwarts Battle Game 7 spielen.“

abgetaucht

[Berlin*. Sonntagmorgen.] [KJ:] „Mama! Guck‘, hier ist mein SEK-Hubschrauber! Den habe ich mit Oma zusammen gekauft. Gestern. Und die Polizeileute. Machst Du mir das Seil wieder ran? Und hier ist ein SEK-Dieb. Und jetzt gehe ich nach oben, wo alles Playmo ist, und spiele damit!“

oh tannenbaum

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „So, jetzt, da der große Junge bei Opi ist, kann ich in Ruhe anfangen, Panettone zu machen.“

erniebert frühstückt in hogwarts

[Berlin*. Samstagmorgen.] [Vater:] „Ich fahre jetzt mal einkaufen.“ [folienstern:] „Okay. Ich räume inzwischen leere Kisten aus dem Anbau, damit wir wenigstens sehen, was noch zu tun ist.“ [GM:] „Ich räume mein Zimmer auf.“

brot, jazz & murmelbilder

[Berlin*. Freitagabend.] [KJ:] „Ich möchte einen Keks!“ [folienstern:] „Nimm Dir. Aber lass‘ welche über!“ [KM:] „Oh, mit Haferflocken.“ [folienstern:] „Woher weißt Du das denn?“

rundherum & angepiekst

[Hamburg*. Irgendwann in der Woche.] [Mutter eines Schulfreunds:] „Habt Ihr Lust, am Freitag auf dem Dom zu gehen?“ [kneteeis:] „Hm, ich weiß nicht. Was macht Ihr denn da so normalerweise?“ [Mutter eines Schulfreunds:] „Raupe, Achterbahn, Kettenkarussell, Spiegelkabinett, Wurst essen, Eis…“

mohn & mirabellen

[Hamburg*. Freitagnachmittag.] [kneteeis:] „So, jetzt teilen wir uns den Kuchen, und dann könnt Ihr los.“ [GJ:] „Ich nehme die Spitze vom Käsekuchen und von den beiden anderen Kuchen jeweils ein hinteres Ende.“ [kneteeis:] „Aha? Na gut. Bitte.“

ohne moos nichts los

[Darss. Freitagabend.] [folienstern:] „Großes Mädchen, großer Junge, Ihr müsst mal schnell Eure Sachen von den Beach Kids zusammensammeln! Die Krähen sind an den Rucksack gegangen!“

modelle & spiegelungen

[Hamburg*. Freitagnachmittag.] [GJ:] „Kaufen wir uns noch einen Chai Latte?“ [kneteeis:] „Meinetwegen gerne.“ [Barista:] „Ein Name für den Becher?“