im wald spazieren & online feiern

[Berlin*. Samstagmorgen.] [KJ:] „Gehen wir jetzt in den Wald? So wie letzte Woche?“ [folienstern:] „Machen wir. Aber einen anderen Weg. Ich wollte Dir in Zaubertor zeigen. Und dann können wir darüber was schreiben, das können wir Deinen Erzieherinnen schicken.“

fahrradtour in der zeitkapsel

[Berlin*. Samstagmorgen.] [folienstern:] „Ich geh dann mal laufen! [Etwas später.] Ach – hier ist ja richtig viel Wald! Jetzt wohnen wir schon so lange hier, und ich hab’s gar nicht gemerkt… „

wald, hund zum essen & zu wenige ballett-jungs

[Süddeutschland*. Samstagmorgen.] [folienstern:] „Kommt, wir machen nochmal einen Spaziergang durch den Wald, ehe wir nachher so lange zu fahren!“ [KJ auf dem Weg:] „Oh, Zug?“ [folienstern:] „Gerade kommt gar kein Zug. Aber hattet Ihr gesehen? Da war ein Baumstamm, der sah aus wie eine Zwergenhöhle.“

4,2 kilometer, 12 jahre & 30 bäume

[Hamburg*. Samstagmorgen, 6:00 Uhr] [GJ:] „Mama? Muss ich heute laufen?“ [kneteeis:] „Puh, es ist echt noch früh. Du hast jetzt noch gar keine Lust auf den Zehntel-Marathon?“ [GJ:] „Nee.“ [kneteeis:] „Das kann ich verstehen. Ich dusche jetzt, und dann lass‘ uns erstmal frühstücken.“

draußen vor den städten

[Hamburg. Freitag Abend.] [Mutter:] „Morgen Nachmittag fahren wir übrigens zu Omi und Opi.“ [Großer Junge:] „Jaaaaaa! Darf ich da dann auch übernachten?“ [Mutter:] „Hmmmm… – Das haben wir nicht verabredet. Vielleicht beim nächsten Mal wieder? Ich räume jetzt in der Küche auf.“ [Wenige Minuten später, GJ sehr laut:] „Maaaaaamiiiiii! Ich will morgen nicht zu Omi…