kisten, kasten & eine kleine dose

[Berlin*. Samstagmorgen.] [folienstern:] „Kleiner Junge, ziehst Du Dir mal bitte eine Hose an?“ [KJ:] „Mach‘ ich!“ [Etwas später.] „Mama, ich hab das Tier gefunden! Die Hosen sind im Waschbären!“

marderschreck zum mondfest

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Spielen wir noch ein Spiel?“ [kneteeis:] „Meinetwegen. Nochmal ‚Die Verbotene Insel‘?“ [GJ:] „Ja. Aber nach den Regeln, die ich mir ausdenke.“

ferienbeginn

[Uppsala*. Samstag Morgen.] [folienstern:] „Oh je, es ist schon wieder keine Milch mehr da!“ [Vater:] „Wie? Ich hatte doch gerade welche gekauft!“

alles ist in bewegung

[Berlin*. Samstag Mittag] [folienstern:] „Hm, die Scones waren lecker. Ich leg‘ mich jetzt ein bisschen hin.“ [Vater:] „Dann kann ich aber jetzt nicht einkaufen gehen, wenn Du schlafen willst und alle Kinder auf den Beinen sind.“

keine lust

[Hamburg. Freitag Abend. Die Mutter kommt von einer Dienstreise zurück und schleppt von unten die neu bestellte Etepetete-Gemüsekiste mit in die Wohnung.] [Mutter:] „Großer Junge! Unsere erste Etepetete-Kiste ist da! Willst Du noch gucken kommen?“ [GJ:] „Ja, klar!“

brötchenkauf & tütentanz

[Samstagmorgen. Am Abend vorher war es spät geworden. Alle haben lange geschlafen sind noch etwas rammdösig.] [Großes Mädchen:] „Ich geh‘ heute keinen Schritt aus dem Haus.“ [Vater:] „Ich auch nicht.“ [Mutter:] „Ich glaube, ich auch nicht. Was wollt Ihr denn alle frühstücken?“ [Kleines Mädchen:] „Ich will Brezeln! Und Eis.“ [Mutter:] „Oh, Brezeln haben wir nicht.“…

lebenswelten I

[Hamburg. Der große Junge war eine Weile still mit Papier und Stiften beschäftigt.] [GJ:] „Mami, können wir Kita spielen?“ [Mutter:] „Na gut. Was soll ich machen?“ [GJ:] „Als erstes musst Du Deine Sachen in Dein Fach tun. Hier habe ich Fächer gemacht. Du bist im Spiel Emil.“ [Mutter:] „Okay.“ [GJ:] „Und dann gibt es Frühstück. Aber vorher müssen…