plötzlich advent

[Berlin*. Freitagnachmittag.]

[folienstern:] „Krass, ich glaube, dass ist das erste Mal, dass ich in der neuen U-Bahn-Station an UdL bin!“


[Hamburg. Freitagabend.]

[GJ:] „Prima, jetzt kommen wir genau rechtzeitig zum Aufräumen zum Weihnachtsbasar! Ich gucke nach unserem Escape-Room!“

[kneteeis:] „Ich gehe noch kurz in die Aula. Da gibt es die Tombola-Gewinne, und dann noch ‚Oh Du Fröhliche…‘. Ich hole Dich dann am Escape-Room ab! Bis gleich!“

[Etwas später. GJ:] „Boah, guck‘ mal: Die Schule ist orangerot angestrahlt!“

[Deutlich später. kneteeis:] „Puh, es war ja ganz nett, den ganzen Weg zu Fuß zu gehen. Aber jetzt habe ich total Hunger!“

[GJ:] „Ich auch! Aber die Restaurants sind alle rappelvoll!“

[kneteeis:] „Wollen wir auf dem Weihnachtsmarkt Würstchen essen?“

Würstchen auf dem Weihnachtsmarkt.

[Berlin. Samstagvormittag.]

[KJ:] „Schmücken wir jetzt?“

[folienstern:] „Ja – Papa hat uns schon alle Kisten hochgetragen!“

[Etwas später. KJ:] „Oh, mein Weihnachtsmannbuch!“

[folienstern:] „Und noch ziemlich viele andere!“


[Hamburg. Samstagnachmittag.]

[GJ:] „Jetzt gucke ich mir das Fußballspiel an.“

[kneteeis:] „Hast Du Hunger?“

[GJ:] „Nee. Ich hatte gerade ein Crêpe.“

[kneteeis:] „Okay. Dann schneide ich den kleinen Stollen auf, den ich gestern in der Schule gekauft habe.“

Stollen.

[Berlin. Samstagnachmittag.]

[KJ:] „Ich habe die Krippe fertig aufgebaut! Und in der Kirche, wo wir manchmal sind, sind auch solche Könige! Nur in groß!“


[Berlin. Samstagnachmittag.]

[KJ:] „Ich hab so ein Glück! Es gibt Feuerwehrsuppe!“


[Hamburg. Samstagabend.]

[GJ:] „Jetzt gehen wir noch einmal die nächsten Spiele durch, ja?“

[kneteeis:] „Leg‘ los…“

[Etwas später. GJ:] „Und für wen bist Du bei Portugal gegen Uruguay?“

[kneteeis:] „Das ist mir egal. Das können die Südamerikaner unter sich ausmachen.“

[GJ:] „Mama! Portugal liegt doch nicht in Südamerika! Das hast Du gestern schon falsch gesagt!“

[kneteeis:] „Ups, sorry. Jetzt muss es in den Blog!“


[Berlin. Sonntagmorgen.]

[folienstern:] „Kleines Mädchen, geh doch mal gucken, ob Du das Spiel für den ersten Advent findest!“

[KM:] „Ich hab’s!“

[KJ:] „Wie geht das denn?“

[folienstern:] „Mal gucken – man kann nur schlagen, wenn man die Kringel geht. Das ist ja cool!“

[GM:] „Ich spiel auch mit!“


[Hamburg. Sonntagvormittag.]

[kneteeis:] „Es gibt Adventsfrühstück! Mit Kerze!“

[GJ:] „Ich komme!“


[Berlin. Sonntagvormittag.]

[GM:] „Ich fahr schon mal zur Kirche!“

[folienstern:] „Alles klar, ich pflanze noch etwas und dann komme ich!“


[Hamburg. Sonntagmittag.]

[kneteeis:] „Ach, guck‘ mal: Genau vor sechs Jahren waren wir auch in Basthorst auf dem Weihnachtsmarkt!“

[GJ:] „Und da habe ich Waffeln gegessen! Aber heute möchte ich Flammkuchen!“

[Deutlich später. Freunde:] „Wie schön, dass Ihr es jedes Jahr wieder schafft, in der Weihnachtszeit vorbeizukommen. Das ist ja inzwischen eine richtige Tradition!“

[kneteeis:] „Ja, das ist wirklich schön. Und auch praktisch, weil wir immer gleich ein paar Weihnachtsgeschenke besorgen können. A propos – ich muss mal kurz an das große Mädchen schreiben und etwas fragen…“

[Etwas später. Freunde:] „Essen wir jetzt Flammkuchen?“

[GJ:] „Auf jeden Fall! ich nehme den mit Räucherlachs und Lauch!“

[kneteeis:] „Ich nehme Ziegenkäse, getrocknete Tomaten und Rucola.“

[Freunde:] „Wir nehmen Zwiebeln und Speck. Den mögen die Kinder am liebsten.“


[Hamburg. Sonntagabend.]

[GJ:] „Ich baue jetzt noch die Playmo-Krippe auf! Wo sollen denn Maria und Josef loslaufen?“

[kneteeis:] „Keine Ahnung. In Nazareth?“

[GJ:] „Weißt Du was? Die laufen dieses Jahr in Gallien los. Wer weiß, ob die nicht aus einem kleinen gallischen Dorf kamen…“


* Für diejenigen, die unserem Blog nicht regelmäßig folgen: Der große Junge (GJ) lebt mit seiner Mutter (kneteeis) in Hamburg; das große Mädchen (GM) und das kleine Mädchen (KM) leben mit dem kleinen Jungen (KJ), ihrer Mutter (folienstern) und ihrem Vater in Berlin. Alle Projekte, Produkte oder Veranstaltungen, die wir namentlich nennen oder verlinken, erwähnen wir, weil wir sie gut finden; wir erhalten dafür keinerlei materielle Vorteile.

Noch mehr Wochenenden mit mehr oder weniger Bildern gibt es bei den Großen Köpfen!

Wir sind übrigens auch auf Instagram – natürlich als @nichtmitabsicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s