äpfel für alle & lose für einen

[Berlin*. Freitagabend.] [folienstern:] „Wie war denn die Schule, kleiner Junge?“ [KJ:] „Gut. Zum Mittag gab es Würstchen. Und im Hort auch. Aber die, die kein Schweinefleisch essen, durften Äpfel haben. Ich wollte auch lieber Äpfel!“

einschulung mit zoobesuch

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Machen wir jetzt noch das Rätsel von den Crime Letters?“ [kneteeis:] „Okay. Ich hoffe, wir kriegen das jetzt hin. Ich habe die ganze Woche schon drüber gegrübelt…“

radtour im sherwood forest

[Berlin*. Freitagmittag.] [KJ:] „Mama!! Ich kann gar nichts mehr sehen. Jetzt musst Du mir doch die Haare schneiden.“ [folienstern:] „So kurz wie Papas? Oder vorne ein kleines bisschen länger?“ [KJ:] „Vorne etwas länger.“

osterbrot & spiele

[Hamburg*. Karfreitagmorgen.] [kneteeis:] „Wollen wir heute schon Eier färben?“ [GJ:] „Ja! Sonst ist das so schnell vorbei!“

rodeln, kochen, backen & essen

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Was möchtest Du frühstücken, großer Junge?“ [GJ:] „Ich hätte gerne einen Dosenfiligrankugelporzellankeks.“

regenbögen überall

[Klockenhagen*. Freitag am späten Nachmittag.] [kneteeis:] „Machen wir noch ein Foto bei dem Bilderrahmen?“ [GJ:] „Ach nee. Davon haben wir so viele!“

spielen, laufen, bauen, essen

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Spielen wir jetzt noch einmal Skyjo?“ [kneteeis:] „Klar, immer gerne.“ [GJ:] „Guck‘ mal: Ich lege mit meinen Karten ein Co für Corona-Virus!“

#12von12 im februar & am wochenende

[Für diejenigen, die unserem Blog nicht regelmäßig folgen: Der große Junge (GJ) lebt mit seiner Mutter (kneteeis) in Hamburg; das große Mädchen (GM) und das kleine Mädchen (KM) leben mit dem kleinen Jungen (KJ), ihrer Mutter (folienstern) und ihrem Vater in Berlin.] 1. [Hamburg. 8:00] [Der große Junge spielt mit dem Telefon herum, während kneteeis duscht.] [GJ:] „Mami, sind…