#12von12 im februar

1. [Berlin*. 6:00]

[Das große Mädchen macht bei einem Langzeitversuch zum Lernen mit, für den man u.a. Speichelproben nehmen muss.]

[folienstern:] „Großes Mädchen, Speichelprobe!“

[GM:] „Och nee, müssen wir?“

[folienstern:] „Ja – nur heute noch, und dann noch einmal Donnerstag. Du kannst ja schon mal überlegen, was Du mit der Aufwandsentschädigung machst.“

[GM:] „Hast Du den Timer gestellt?“

[folienstern:] „Klar!“

img_7808
1. Berlin. Versuchsprotokoll

[Hamburg. 7:25]

[GJ:] „Guck‘ mal, ich habe eine neue Alarmanlage!“

[kneteeis:] „Wie bitte?“

[GJ:] „Ja, hier! Eine Eulenalarmanlage!“

[kneteeis:] „Ach so. Warte – darf ich einen Film machen für #12von12?“

3. [Hamburg. 8:02]

[kneteeis:] „So, ich habe das Abendblatt mit hochgebracht und zwei Brötchen und ein Franzbrötchen gekauft. Was möchtest Du zum Frühstück?“

[Besucherin:] „Ich habe noch nie Franzbrötchen gegessen. Das muss ich probieren!“

[Kurz darauf. Besucherin:] „Puh – jetzt habe ich aber einen Zuckerschock. Ich glaube, den Rest hebe ich mir lieber für nachmittags auf.“

IMG_3955
3. Hamburg. Abendblatt und Brötchen.

4. [Hamburg. 11:24]

[kneteeis:] „Puh, wenn der Nachbar oben Klavier übt, kann ich mich echt schlecht darauf konzentrieren, etwas konzeptionell zu erarbeiten.“

[Besucherin:] „Da kommen die Gedanken immer aus dem Takt, nicht wahr?“

[kneteeis:] „Genau. Ich mache erstmal ein Foto von meinen Notizen für den Blog. Vielleicht geht es danach besser.“

IMG_3956
4. Hamburg. Notizen.

5. [Hamburg. 12:25]

[kneteeis (auf dem Weg zu einem Lunch-Termin zu sich selbst):] „Ach, guck‘ mal: Hier am Durchgang direkt bei Opis früherem Büro steht so ein hübscher abgestellter Müllhaufen – den fotografiere ich direkt für den Blog. Und dann rufe ich Opi an, weil wir am Wochenende gar nicht dazu gekommen sind.“

IMG_3957
5. Hamburg. Malerischer Müllhaufen.

6. [Hamburg. 13:00]

[kneteeis zu der Kollegin beim Lunch-Termin:] „Puh, was für ein Glück, dass wir uns doch noch getroffen haben. Nächstes Mal verabreden wir doch besser eine Uhrzeit.“

[Kollegin:] „Ja. Oder wir optimieren die Telepathie zwischen uns.“

[kneteeis:] „Jedenfalls kriege ich jetzt noch ein Foto von meinem Flammkuchen für den Blog.“

IMG_3958
6. Hamburg. Flammkuchen.

7. [Hamburg. 15:55]

[kneteeis an folienstern per WhatsApp:] „Ich habe schon fünf Bilder für #12von12. Muss ich noch sammeln?“

[folienstern:] „Wir haben erst eins.“

[kneteeis:] „Dann mache ich noch welche rund ums Judo.“

[Kurz darauf beim Judo. GJ:] „Hast Du schon ein Foto gemacht?“

[kneteeis:] „Oh nein – warte, mache ich schnell…“

IMG_3959
7. Hamburg. Judo.

8. [Hamburg. 16:05]

[kneteeis im Café des Sportvereins zu sich selbst:] „So, jetzt noch ein Foto vom Ingwertee…“

IMG_3960
8. Hamburg. Ingwertee.

9. [Berlin. 16:55]

[GM:] „Mama, kann ich Dich frisieren?“

[folienstern:] „Hm, wenn’s sein muss. Während Du auf die nächste Speichelprobe wartest.“

[GM:] „Ja – und dann keine mehr für die nächsten zwei Tage, yeah!“

[Etwas später. GM:] „So, fertig.“

[folienstern:] „Machst Du ein Foto für den Blog?“

img_7818
9. Berlin. Frisur.

10. [Hamburg. 18:05]

[GJ:] „Am Mittwoch gehen wir eine Sardine beerdigen. Dafür muss ich mich schwarz anziehen und eine Sonnenbrille mitnehmen.“

[kneteeis:] „Wie bitte?“

[GJ:] „Ja, eine Sardine. Und wir haben heute schon etwas auf die Schuppen geschrieben.“

[kneteeis:] „Wie bitte??“

[GJ:] „Ach, lies‘ Dir doch einfach den Zettel durch, der in meiner Postmappe ist!“

IMG_3961
10. Hamburg. Beerdigung der Sardine.

11. [Berlin. 18:05]

[KJ:] „Mama! Kuckkuck!“

[folienstern:] „Kuckkuck“

[KJ:] „Kuckkuck!“

[folienstern:] … repetitio ad lib.

11. Berlin. Kuckuck.

12. [Berlin. 19:00]

[KM telefoniert:] „Guten Tag, hier spricht das kleine Mädchen.“

[GM:] „Guten Tag, hier spricht das große Mädchen Rosental.“

[KM:] „Dann bist Du ein Tal mit einer riesigen Rose!“

[GM:] „Nein. Eigentlich habe ich Rose geheißen. Und mein Mann Tal. Und zusammen heißen wir Rosental.“

img_7820
12. Berlin. Telefongespräche.

* Für diejenigen, die unserem Blog nicht regelmäßig folgen: Der große Junge (GJ) lebt mit seiner Mutter (kneteeis) in Hamburg; das große Mädchen (GM) und das kleine Mädchen (KM) leben mit dem kleinen Jungen (KJ), ihrer Mutter (folienstern) und ihrem Vater in Berlin. Alle Projekte, Produkte oder Veranstaltungen, die wir namentlich nennen oder verlinken, erwähnen wir, weil wir sie gut finden; wir erhalten dafür keinerlei materielle Vorteile.

Wir sind jetzt übrigens auch auf Instagram – natürlich als @nichtmitabsicht.

#12von12-Blog-Beiträge sind jeden Monat verlinkt bei draussennurkaennchen, für den 12. Februar 2018 ab etwa 17 Uhr auf dieser Seite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s