immer noch sommerferien

[Wieck*. Sonntag Morgen.]

[GJ:] „Oh nein! Der kleine Junge hat seinen Smoothie umgeworfen!“

[kneteeis:] „Warte… – Ich mache ein Foto für den Blog. Das passt zu der Cornflakes-Parade von gestern.“

[folienstern:] „Kleiner Junge, hier ist ein Tuch. Du kannst selbst aufwischen.“

[KJ:] „Au!“

IMG_1571_1
Smoothie aufwischen.

[Etwas später.]

[GM:] „Mama, darf ich Dein Tuch noch einmal ausleihen?“

[KJ:] „Au!“

[Beide laufen mit Tüchern über dem Kopf durch die Wohnung.]

IMG_1576
Vermummt.

[Wustrow. Sonntag Vormittag im Café Reise Reise beim zweiten Frühstück.]

[KM:] „Hier war ich schon mal! Da gab es Enten. Komisch, jetzt sind keine Enten da. Also, nur eine. Eine große.“

[Etwas später. KM:] „Ich hab gefragt. Die haben die Enten weggenommen, damit kein Kind aus Versehen in den Bottich fällt, wenn es nach den Enten angelt.“

[Opi:] „Ach so.“

img_5987
Verbliebene Ente.

[KM:] „Die Deko-Äpfel auf dem Tisch darf man übrigens essen!“

[KJ:] „Au!“

[Der kleine Junge kaut an einem Apfel.]

[Opi:] „Ich möchte eine große Kanne Tee.“

[GJ:] „Ich möchte auch Tee.“

[kneteeis:] „Ich nehme Spiegeleier. Und ein kleines Frühstück.“

[KJ:] „Au!“

[kneteeis:] „Okay, Du darfst bei mir mitessen.“

[KJ:] „Da!“

[folienstern:] „Möchtest Du eigenen Milchschaum, kleiner Junge?“

[KJ:] „Ja!“

img_5976
Eigener Milchschaum.

[KM:] „Der kleine Junge hat den Engel entdeckt, der im Vogelhaus sitzt!“

[Opi:] „Oh, und guckt mal, wer da im Busch sitzt!“

[KM:] „Das sind Hänsel und Gretel. Oder Herr Meier und Frau Meier.“


[Sonntag Mittag. Auf einem Spazierweg nahe dem Wustrower Hafen.]

[GM:] „Mama, darf ich fotografieren?“

[folienstern:] „Okay.“

[GM fotografiert.] „So, jetzt habe ich ganz viele Blumen fotografiert. Und keine Gesichter. Könnt Ihr also alles für den Blog nehmen.“

[KM:] „Ich möchte auch mal!“

[KJ:] „Au!“

[GJ:] „Hier kann man den Kirchturm sehen! Auf den sind wir neulich noch mit Omi hochgestiegen!“

IMG_1603

[folienstern:] „Oh, guck mal, da sind schwarze Schafe!“

img_6035
Schwarze Schafe.

[KM:] „Kann ich auf der Mauer balancieren?“

[GJ:] „Ich auch!“

[GM:] „Ich auch!“

[KJ:] „Au!“

img_6040
Auf der Mauer.

[Wieck. Sonntag Nachmittag. Das große und das kleine Mädchen spielen am Kinderbadestrand mit Matsch.]

[Opi:] „Oh toll! Ich mache ein Foto von Eurer Matschanlage!“

[KM:] „Aber ohne Gesicht. Sonst geht es nicht für den Blog.“


[Wieck. Sonntag Abend.]

[GM:] „Guckt mal! Ich habe ein Gesicht aus meinem Essen gelegt!“

[folienstern:] „Oh toll! Ich mache ein Foto für den Blog!“

[GM:] „Deshalb habe ich es ja gemacht!“

[GJ:] „Aber dann sieht man ein Gesicht, und im Blog soll man doch keine Gesichter sehen!“

[GM:] „Aber das Gesicht hat Schrottaugen, das macht also nichts.“

img_6043
Gesicht für den Blog.

* Für diejenigen, die unserem Blog nicht regelmäßig folgen: Der große Junge (GJ) lebt mit seiner Mutter (kneteeis) in Hamburg; das große Mädchen (GM) und das kleine Mädchen (KM) leben mit dem kleinen Jungen (KJ), ihrer Mutter (folienstern) und ihrem Vater in Berlin. Seit einer knappen Woche sind alle zusammen – außer dem Vater, der am Montag nachkommt – im Sommerurlaub auf dem Darss. Alle Projekte, Produkte oder Veranstaltungen, die wir namentlich nennen oder verlinken, erwähnen wir, weil wir sie gut finden; wir erhalten dafür keinerlei materielle Vorteile.

… und wie immer gibt es weitere Wochenendblogs mit mehr und weniger Bildern heute Abend ab etwa 21 Uhr bei Susanne Mierau in ihren Blog ‚Geborgen Wachsen‘.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s