abgeschmückt

[Anfang Januar – Großes Mädchen sieht abgeschmückte Tannenbäume am Wegrand liegen.]

[GM:] „Guck mal, Mama, da ist noch Schmuck dran! Den will ich abmachen, Mama, daaarf ich??“

[Mutter:] „Meinetwegen“

[Vater:] „Jetzt nicht, der Bus kommt jetzt“

[GM:] „Aber was ist, wenn das nicht mehr da ist, wenn wir heute Abend wiederkommen? Das war soooo schöner Schmuck!“

[Abends auf dem Rückweg – GM:] „Guck mal, da ist noch was im Baum!“

 

[6. Januar: Höchste Zeit, dass die Heiligen Drei Könige den Weihnachtsbaum abschmücken und Platz machen für den Geburtstagstisch vom Kleinen Mädchen.]

[Mutter erinnert sich:] „Also, bei uns wurde der Weihnachtsbaum immer gemeinsam abgeschmückt. Und alle haben geholfen. Und wir haben gezählt, wieviel Schmuck am Weihnachtsbaum hing. Wer am besten geraten hatte, kriegte einen Preis. Zum Beispiel einen Weihnachtsbaum zum Selberbasteln. Also, wer hilft mir denn?“

[GM:] „Och nöö, ich hab keine Lust.“

[KM – gerade verreist]

[GJ:] „Muss ich?“

[KJ:] „Örö!“

[Mutter schmückt den Weihnachtsbaum alleine ab. KJ leistet ihr Gesellschaft.]

 

[GJ fegt Tannennadeln auf:] „Jetzt mache ich hier sauber. Da sind noch Tannennadeln in den Ritzen im Fußboden. Morgen mache ich dann auch die Dusche sauber. Dafür brauche ich ganz viele Tücher. Und viel Schaum im Eimer. Und wo ist dieses Ding, mit dem man die Duschwand sauber macht?“

[GM kommt aus der Schule:] „Och Menno, das ist so leer hier!“

 


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s