zahnfee & zuckerguss

[Rückblende I: Pünktlich am Vor-Vorabend seines sechsten Geburtstags kann der große Junge einen Wackelzahn vorweisen.]

[Mutter:] „Oh, toll! Ein Wackelzahn!“

[GJ:] „Ja! Wenn der rausfällt, muss ich ihn unters Kopfkissen legen, und dann kommt die Zahnfee.“

[Mutter:] „Aha. Und was bringt die Zahnfee?“

[GJ:] „Eine Münze. Und sie nimmt den Zahn weg.“


[Rückblende II: Zwei Tage nach dem sechsten Geburtstag.]

[Mutter:] „Und? Was macht Dein Wackelzahn?“

[GJ:] „Wackelt.“


[Rückblende III: Vier Tage nach dem sechsten Geburtstag.]

[Mutter:] „Und? Was macht Dein Wackelzahn?“

[GJ:] „Wackelt.“


[Fünf Tage nach dem sechsten Geburtstag, morgens um 6 Uhr.]

[GJ:] „Maaaaammmmiiii!“

[Mutter, schlaftrunken:] „Ich schlafe noch.“

[GJ:] „Maaaaaammmmiiii, Du musst kommen!“

[Mutter, im Aufwachen begriffen:] „Was ist denn? Schrei nicht so, komm‘ her!“

[GJ:] „Du musst hierher kommen!“

[Mutter, jetzt wach, kommt:] „Was ist denn?“

[GJ:] „Mein Zahn ist draußen!“

[Mutter:] „Na, prima! Dann kannst Du ihn ja heute Nacht unters Kopfkissen legen, damit die Zahnfee ihn mitnehmen kann.“

[GJ:] „Ich möchte den Zahn aber lieber aufheben.“

[Mutter:] „Na gut, dann such‘ die Zahndose, die Du mal von Papas Bruder geschenkt bekommen hast, und leg‘ ihn da rein.“

[GJ:] „Ich weiß nicht, wo die Dose ist. Kannst Du mir suchen helfen?“

[Mutter:] „Jetzt nicht. Jetzt müssen wir uns fertig machen, weil wir heute früh los müssen.“


[Später am Tag. Die Mutter des großen Jungen schreibt an die Mutter des großen Mädchens:] „Was ist die gängige Rate für rausgefallene Zähne?“

[Mutter des GM:] „Ohhh – irgendetwas Kleines, so wie ein Pixi-Buch, etwas von Schleich oder so.“

[Mutter des GJ:] „GJ sagt, eine Münze – also ein Euro oder so?“

[Mutter des GM:] „Hm, bei uns gibt’s kein Geld – vielleicht ist die Hamburger Zahnfee anders drauf…“


[Abends.]

[Mutter:] „Willst Du Deinen Zahn jetzt unters Kopfkissen legen?“

[GJ:] „Nein, ich will ihn noch behalten. Hast Du die Zahndose gefunden?“

[Mutter:] „Nein. Ich hatte noch keine Zeit, sie zu suchen.“

[GJ:] „Dann such‘ sie jetzt!“

[Mutter sucht und findet nach einigen Mühen die Zahndose:] „Hier.“

[GJ:] „Prima! Jetzt tu‘ ich meinen Zahn erstmal da rein. Und dann überlege ich mir, wann die Zahnfee ihn haben darf.“


[Der große Junge und seine Mutter kommen beim Bäcker vorbei.]

[Mutter:] „Möchtest Du Dir etwas beim Bäcker aussuchen?“

[GJ:] „Okay. Passt Du so lange auf mein Fahrrad auf?“

[Mutter:] „Okay.“

[Mutter gibt GJ Geld; GJ geht in die Bäckerei und kommt mit einem Franzbrötchen wieder hinaus.]

[Mutter:] „Oh, ein Franzbrötchen! Lecker!“

[GJ, in Tränen ausbrechend:] „Ich wollte kein Franzbrötchen! Ich wollte eine Apfeltasche!“

[Mutter:] „Wieso hast Du dann keine gekauft?“

[GJ:] „Weil ich zu spät daran gedacht habe!“

[Mutter zum Backwarenverkäufer durch die Straßenklappe:] „Können wir bitte außerdem noch eine Apfeltasche haben?“

[Der Backwarenverkäufer reicht die Apfeltasche über die Theke; Mutter bezahlt.]

[Mutter:] „So, jetzt können wir weiter. Hier ist Deine Apfeltasche.“

[GJ guckt in die Tüte und bricht erneut in Tränen aus:] „Ich wollte keine Apfeltasche! Ich wollte einen Amerikaner! Ich habe das verwechselt!“

[Mutter:] „Wie bitte???“

[GJ:] „Ich wollte einen Amerikaner!“

[Mutter:] „Schluß jetzt. Jetzt gehen wir nach Hause. Wir haben jetzt zwei Sachen gekauft, das muss reichen. Und nächstes Mal überlegst Du Dir bitte vorher, was Du möchtest.“

[GJ, ununterbrochen weinend auf dem Weg nach Hause:] „Ich wollte einen Amerikaner!“

[Zuhause packt GJ die Apfeltasche aus:] „Ich esse jetzt die Apfeltasche. Die ist ja auch mit Zuckerguss. Das ist ja fast wie ein Amerikaner.“

[Mutter:] „Darf ich dann das Franzbrötchen essen?“

[GJ:] „Du darfst die Hälfte.“


 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s