wo die wilden tiere wohnen

[Mutter, Vater, Großes Mädchen, Kleines Mädchen und Kleiner Junge wollen am Wochenende in den Zoo gehen.]

[GM:] „Was sollen wir im Zoo wir essen?“

[Mutter:] „Hm, Papa hat Fleischklöße gemacht, die können wir mitnehmen.“

[GM:] „Okay. Und was noch? Soll ich mal packen?“

[Fängt an zu packen:] „Kekse. Sind nicht mehr so viele mit Schoko da. Aber ich mag diese anderen da, dann esse ich die. Tomaten. Sind die gewaschen, Mama?“

[Mutter:] „Die in der Schale ja, die anderen noch nicht.“

[GM:] „Ich wasche alle nochmal, dann sind sie gleich rot.“

[GM:] „Quetschies. Rot oder Gelb?“

[Mutter:] „Was Du magst.“

[GM:] „Und wie viele?“

[Mutter:] „Vielleicht eine Packung? Dann sind das entweder eins für jeden, oder …“

[GM:] „Oder falls ihr nicht möchtet, dann können ja wir Kinder jeder zwei kriegen!“


[In der S-Bahn]

[KM:] „Papa, können wir jetzt endlich essen?“

[Vater fängt an, das Picknick auszupacken und bietet KM etwas an.

[Vater:] „Noch jemand was?“

[Alle:] „Ja!“


 

[KM bei den Tapiren:] „Mama, warum ist das Wildschwein da alleine?“

[Mutter:] „Hm, vielleicht verträgt er sich nicht mit den anderen?“

[KM:] „Oder die anderen beiden haben ihn geärgert!“

[GM betrachtet derweil die Liste der Nashörner, die in diesem Zoo geboren sind:] „Guck mal, der da hat zwei Frauen. Und ganz viele Kinder. Und das sind fast alles Mädchen.“

[Mutter:] „Ja, und guck mal, die heißen nach Zahlen, auf Swahili. Wollen wir weiter gucken?“

[GM:] „Nein, ich muss noch ausrechnen! Ich muss zählen, wie viele Jungen und wie viele Mädchen Jasper hatte.“


[Bei den Nilpferden]

[KM:] „Ich muuuuss mal!“

[Vater:] „Dann komm schnell mit, da vorne sind Toiletten!“

[Mutter:] „Wir warten dann hier.“

[GM:] „Darf ich solange in den Streichelzoo? Darf ich die füttern?“

[Mutter:] „Guck doch mal, was das kostet! Ich warte hier und passe auf den Rucksack auf.“

[GM geht gucken und kommt wieder:] „Mama, ich brauch mal schnell Dein Handy!“

[Mutter:] „??“

[GM:] „Na, ich versteh das Schild nicht ganz, ich fotografier’s schnell, und dann zeig ich’s Dir!“

 


[Nach Pipi-, Spielplatz- und Essenspause:]

[KM und GM:] „Dürfen wir noch in den Laaaden?“

[Eltern:] „Na gut.“

[Im Zooladen:] „Dürfen wir uns was aussuchen?“

[Mutter:] „Na gut, aber nur von den kleinen Kuscheltieren!“

[KM sucht sich einen lila Panther aus.]: „Den da. “

[Mutter:] „Okay.“

[KM:] „Nein, lieber ein anderes.“ [Sucht sich Nashorn aus.]

[Mutter:] „Ok“.

[KM:] „Nein, lieber ein anderes.“ [Sucht sich Pandabären aus.]

[Mutter:] „Ist es das jetzt?“

[KM:] „Hmm…“

[GM:] „Oooh, ich will den Ponyhof haben!“

[Mutter:] „Den kannst Du Dir zum Geburtstag wünschen, so was Großes kaufen wir jetzt nicht.“

[GM:] „Dann will ich die zwei Pferde da, mit dem Mädchen!“

[Mutter:] „Das ist für so zwischendurch auch zu viel.“

[GM:] „Dann nehme ich mein Taschengeld.“

[Mutter:] „Echt? Willst Du das dafür nehmen?“

[GM:] „Jaaa!“


[Eltern später:] „Und, was war das Beste im Zoo?“

[KM:] „Der Spielplatz!“

[GM:] „Meine Pferde!! Ich sammle jetzt Pferde und dann will ich den Pferdehof!“


 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s