es waffelt & es wegnet

[Berlin*. Samstagmorgen. GM:] „Mama, weißt Du, worauf ich Lust hätte?“ [folienstern:] „Worauf denn?“ [GM:] „Frühstücken gehen!“ [folienstern:] „Oh. Wir haben nur kein Bargeld, dann ist das im Café schlecht.“

die mameliendame

[Hamburg/Berlin*. Samstagmorgen.] [folienstern an kneteeis per WhatsApp:] „Guten Morgen! Alles klar be Euch??“ [kneteeis an folienstern] „Moin! Wir frühstücken gerade.“ [folienstern an kneteeis:] „Wir auch!“

marderschreck zum mondfest

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Spielen wir noch ein Spiel?“ [kneteeis:] „Meinetwegen. Nochmal ‚Die Verbotene Insel‘?“ [GJ:] „Ja. Aber nach den Regeln, die ich mir ausdenke.“

urlaub auf dem darss II

[Wieck*. Freitagabend.] [kneteeis:] „So, die Burger Buns sind fertig!“ [Vater:] „Die Patties sind auch fertig!“ [GJ, GM, KJ:] „Kann ich einen Hamburger?“ [folienstern:] „Wartet mal – das sieht so toll aus! Das fotografieren wir erst für den Blog: Hamburger zum Selbermachen!“

wasser, brot & spiele

[Hamburg*. Freitagabend bei den Wasserlichtkonzerten bei Planten un Blomen.] [kneteeis zu Freundinnen:] „Hach ist das schön! Hier war ich ewig nicht – und heute ist ein perfekter Abend dafür. Es ist schön warm, der Rasen ist trocken, und ich kann lange wegbleiben, weil der große Junge noch bei Opi zu Besuch ist.“

aufgewischt, aufgereiht & brot vor den augen

[Berlin*. Samstagmorgen. Sehr früh.] [folienstern:] „Das Café, in dem wir frühstücken wollen, macht erst um acht auf. Wollt Ihr vorher schon was essen?“ [GM:] „Ja. An dem Esstisch in der Wohnung, die ich gestern im Wohnzimmer gebaut habe.“

von allem etwas

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [GJ:] „Mami, guck‘ mal! Auf dem Kalenderblatt ist der Mount Everest!“ [kneteeis:] „Wieso das denn?“ [GJ:] „Es geht irgendwie um den Himmel. Warum heißt der Mount Everest eigentlich Mount Everest?“

von frühstück, büchern und anderen leckereien

[Hamburg*. Samstag früh.] [folienstern:] „Wollen wir zum Frühstück rausgehen?“ [kneteeis:] „Klar, gerne. Allerdings müssen wir bestimmt bis neun Uhr warten, ehe irgendein Café hier aufmacht.“

eigentlich geht’s (fast) nur um essen

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Möchtest Du auch einen Toast zum Frühstück?“ [GJ:] „Au ja! Gerne!“ [Etwas später. GJ:] „Mami, ich bin sattmatt.“

#12von12 im august

[Für diejenigen, die unserem Blog nicht regelmäßig folgen: Der große Junge (GJ) lebt mit seiner Mutter (kneteeis) in Hamburg; das große Mädchen (GM) und das kleine Mädchen (KM) leben mit dem kleinen Jungen (KJ), ihrer Mutter (folienstern) und ihrem Vater in Berlin. Seit einer knappen Woche sind alle zusammen – außer dem Vater, der am…