(fast) alle unterwegs

[Berlin*. Freitagnachmittag.] [folienstern:] „Alles da? Dann bringe ich Euch jetzt zum Bus.“ [KJ:] „Und dann fahren wir erst mit dem Zug zu Oma. Und dann mit dem Auto.“

geburtstag mit übersetzungssirup

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Spielen wir noch eine Runde ‚Paleo‘?“ [kneteeis:] „Na gut. Wir haben ja den Abend frei, weil diese Woche noch kein Training ist.“

neues jahr in pink & dünn geschnitten

[Hamburg*. Freitagnachmittag.] [kneteeis:] „Was hältst Du davon, wenn wir jetzt einen langen Spaziergang machen und dabei besprechen, was wir uns für’s Neue Jahr vornehmen?“ [GJ:] „Okay. Aber einen richtig langen Spaziergang, ja?“

#12von12 im Oktober

[1. Süddeutschland*. SEHR früh. KJ:] „Kommt Ihr jetzt endlich und singt?“ [folienstern:] „Es ist noch mitten in der Nacht. Wir singen erst um sechs Uhr.“

nähen, kochen, backen, spielen

[Berlin*. Samstagmorgen.] [KM:] „Mama, guck mal, ich hab schon meine Hose genäht heute morgen! Der Faden guckt zwar auf der anderen Seite raus, aber das macht ja nichts.“ [folienstern:] „Echt? Ganz alleine genäht? Das finde ich klasse. Nur – kommst Du denn jetzt noch in das Hosenbein?“

playmobil mit viel schnittlauch

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Großer Junge, möchtest Du mit mir frühstücken?“ [GJ:] „Nee, noch nicht…“

überall sams

[Hamburg*: Freitagabend.] [kneteeis:] „Guck mal! Ich war vorhin bei Budni und habe für Dein nächstes Kunstprojekt eingekauft!“

bienenkuchen & franzbrötchen

[Hamburg*. Samstagvormittag.] [GJ:] „Puh, ich bin schon satt. Die selbstgebackenen Franzbrötchen machen sooo satt – und sind sooo lecker!“