verfuxt und erdbeerhäuschen

[Hamburg*. Freitagabend.] [kneteeis:] „Huch? Wieso liegt denn hier jetzt der Kalender? Und wo sind die Nudeln hin?“

kunst & spiele am vierten advent

[Hamburg*. Samstagmorgen.] [kneteeis:] „Was ist das denn?“ [GJ:] „Das ist ein Kunstwerk. Das verkaufe ich für EUR 300 auf Ebay-Kleinanzeigen.“

mit sprachassistenz zum blumenraten

[Hamburg*. Freitagabend im Carsharing-Auto.] [GJ:] „Freitags abends sind immer besonders viele Moias unterwegs…“ [Sprachassistent:] „Ich suche Eiscafés in der Nähe!“

aprikosenmarmelade in venedig

[Hamburg*. Freitagnachmittag.] [GJ:] „Jetzt gleich geht das Spiel Schweden gegen Slowakei los. Ich stelle auf der UEFA-Seite die Nachrichten ein, dann kann Willi gucken. Im Fernsehen läuft das hier ja leider nicht.“

igel, birnen, vogelradar

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Warte mal, Mami! Da ist ein Igel!“ [kneteeis:] „Ach ja, tatsächlich! Ganz ohne Laubhaufen! Meinst Du der findet noch einen?“

#12von12 im juni

1. [Hamburg*. 7:53 Uhr] [GJ:] „Mein Kunstwerk von gestern könnte man übrigens auch gut verwenden, um Geometrie zu machen.“ [kneteeis:] „Ach ja? Wie denn?“

zug um zug ums linsengericht

[Hamburg*. Freitagabend.] [GJ:] „Spielen wir jetzt noch einmal ‚Zug um Zug‘?“ [kneteeis:] „Noch einmal?!“

gekocht, geklettert & gepuzzelt

[Berlin*. Samstagmorgen.] [KM:] „Ich koche jetzt. [Etwas später.] Mama! Nimm mal den kleinen Jungen da weg! Der will mitkochen. Aber ich möchte das alleine machen.“ [folienstern:] „Könnt Ihr Euch nicht aufteilen?“